Erfolgreicher Probelauf in Senne

Kurz vor den Bezirksmeisterschaften, dem Höhepunkt der ersten Jahreshälfte, gingen 12 Aktive der Schwimmgemeinschaft Oelde beim 28. Senne-Pokal an den Start. Von den ganz jungen Nachwuchsschwimmern über die schon erfahreneren Aktiven bis hin zu den „alten“ Hasen der 1. und 2. Mannschaft reichte das Teilnehmerfeld aus den Reihen der SG.

Im Freibad von Senne verdienten sich aus den Reihen des Nachwuchses Isabell Bothe (2008), Coline Gaida (2009), Nina Focke (2009) sowie Lisa Rose (2009) sich ihre ersten Sporen auf der langen 50m-Bahn. Bei kühlem und teilweise feuchtem Wetter zeigten die jungen Damen, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist. So gewann Nina Focke über 50m Brust in 1:08,50 die Bronzemedaille. Gleich zwei Mal durfte Isabell Bothe eine Medaille mit nach Hause nehmen: Über 100m Rücken belegte sie Platz drei und die 50m Brust gewann sie sogar in einer Zeit von 0:54,81.

Auch Hanna (2004) und Sara Gehrmann (2002), Lena Holtermann (2004), Janek Martin (2001) und Ron Vorjohann (2001) wussten ihre Trainer mit guten und teils auch neuen Bestzeiten zu überzeugen. Sara Gehrmann belegte dabei sogar zwei Mal Platz drei: Über 100m Freistil (1:19,80) sowie über 100m Brust (1:41,29). Besonders große Freude bereitete ihr der zweite Platz über die 200m. Lena Holtermann zeigte gegen starke Konkurrenz tolle Rennen mit vielen neuen Bestzeiten, wurde aber nicht mit einem Podestplatz belohnt. Dies gelang Janek Martin bei sechs Starts wiederum zwei Mal: Platz zwei über 400m Freistil in 6:19,47 und Platz eins über 200m Lagen. Ebenfalls sechs Starts absolvierte Ron Vorjohann (2001). Er unterlag in einem spannenden Rennen über 400m Freistil seinem Vereinskollegen Martin nur ganz knapp und belegte hier den dritten Platz. Über 200m Freistil hatte er dann aber in 2:52,53 die Nase vorn und gewann Bronze. Gleiches gelang ihm über 100m Brust, die er in starken 1:35,84 absolvierte.

Um die Qualifikation für die ostwestfälischen Bezirksmeisterschaften ging es für Moritz Schorr (2002), Luca Lütke- Besselmann (2002) und Alina Filbert (2005). Letztere ging gleich sieben Mal an den Start. Dabei wusste Alina Filbert trotz krankheitsbedingtem Trainingsrückstand ihre Betreuer mit durchweg neuen Bestzeiten zu überraschen. Sie gewann oben drein bei jedem Start eine Medaille und in 1:35,59 siegte sie nicht nur über die 100m Brust, sondern qualifizierte sich damit auch für die Meisterschaften. Mit drei weiteren Qualifikationen stiegt Luca Lütke-Besselmann (2002) aus dem 50m-Becken. Neben den Starts über 100m Rücken und 200m Schmetterling mauserte er an diesem Wochenende zum Vielstarter: 100m Freistil, 100m Schmetterling und schließlich die 200m Freistil kamen zusätzlich auf seine Liste der „geknackten“ Pflichtzeiten. Besonders freute sich sein Trainer über die Zeit auf 200m Freistil. Hier siegte Lütke-Besselmann in 2:30,20, was eine unerwartet deutliche Steigerung auf dieser Strecke bedeutete.

Für Moritz Schorr (2002) sprang in Senne noch die 100m Freistil in 1:05,74 als Qualifikation heraus. Damit hat er sich über insgesamt drei Strecken (100m Freistil, 400m Freistil, 100m Rücken) qualifiziert. In Senne ging er noch über die 50m Rücken und 100m Brust an den Start. Hier stoppte die Uhr für Schorr jeweils bei 0:36,53 bzw. 1:31,53. Diese Zeiten bedeuteten jedes Mal Platz drei für ihn.

Am Ende des Wettkampfes bleibt für die Betreuer der SG Oelde ein durchweg positives Fazit. „Der Nachwuchs ist auf gutem Wege, zukünftige Meisterschaftsteilnehmer stehen bereits kurz vor ihrem Debut und die bereits qualifizierten Schwimmer zeigen gute Form“, gibt Trainer Guido Teckentrup zufrieden an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen