SG-Duo zeigt starken Auftritt bei Bezirksmeisterschaften

Zum Abschlusseiner ereignisreichen Saison standen an diesem Wochenende die Bezirksmeisterschaften in Lübbecke an.
Das Team der SG Oelde für diese Meisterschaften bestand ursprünglich aus Alina Filbert (2005), Roman Pohlmann (2004), Alexander Schiedewitz (2002) und Luca Lütke-Besselmann (2002). Leider mussten die Starts von Roman Pohlmann und Alexander Schiedewitz kurzfris-tig krankheitsbedingt abgesagt werden. Dies war für alle Beteiligten schon eine große Ent-täuschung nach den ganzen harten und anstrengenden Vorbereitungen.
So musste das verbliebene Duo um Bestzeiten und Meistertitel an den Start gehen. Luca Lütke-Besselmann zeigte sein Können über die 200m Schmetterling, 100m Rücken und die 100m Schmetterling. Und gleich sein erster Start brachte neben einer Verbesserung von mehr als Acht Sekunden auch noch gleich seine erste Medaille bei Bezirksmeisterschaften ein: Platz 3 in 3:13,95. Hier zahlte sich das intensive Techniktraining mit Inga Teckentrup aus. Eine weitere neue Bestzeit stand nach 200m Rücken in 2:50,04 für Lütke-Besselmann auf der Haben-Seite. Damit belegte er einen guten 5. Platz. Zum Abschluss der Meisterschaften musste er dann über 100m Schmetterling an den Start gehen. Hier wollte er es zu gut ma-chen und war etwas übermotiviert. In 1:26,23 blieb er etwas hinter den Erwartungen zurück belegte aber immerhin noch Platz 6.
Die zweite im Bunde war Alina Filbert. Die junge Oelder Nachwuchshoffnung ging gleich sechs Mal an den Start: 50m Brust, 100m Lagen, 100m Freistil, 200m Brust, 50m Freistil und 100m Brust hatte sie zu bewältigen. Und wie Luca Lütke-Besselmann gewann auch sie gleich bei ihrem ersten Start eine Medaille. 50m Brust in 0:41,74 bedeuteten Platz 3. gegen starke Konkurrenz. 100m Lagen schwamm Alina mit erneuter Bestzeit in 1:29,61 und blieb erstmals unter 1:30. Ein erstes dickes Ausrufezeichen setzte sie dann aber über die 100m Freistil: 1:15,67 war an diesem Tag die zweit schnellste Zeit in ihrem Jahrgang und somit die uner-wartete Vizemeisterschaft für die junge Filbert, sehr zu ihrer und zur Freude ihrer Trainer. Die anspruchsvollen 200m Brust ging sie später leider etwas zu ruhig an und blieb knapp zwei Sekunden über ihrer aktuellen Bestzeit. Immerhin belegte sie mit 3:31,06 Platz 4. Für die 50m Freistil hatte sich Filbert durch die guten Ergebnisse bzw. Zeiten motiviert viel vor-genommen. Und sie lieferte: 0:33,60 hatte sie zuvor noch nie geschwommen und belegte ein weiteres Mal Platz 2., denkbar knapp mit zwei 100-stel Vorsprung. Zum Abschluss der Meis-terschaften ging sie für die 100m Brust an den Start. Und auch hier schien sie durch ihre vor-herigen Zeiten und Ergebnisse beflügelt: Mit 1:32,60 schwamm sie nicht nur 3,5 Sekunden schneller als ihre bisherige Bestzeit, sie belegte mit nur 3/100-stel Vorsprung Platz Zwei in ihrem Jahrgang.
Die tollen Zeiten und Ergebnisse von Luca Lütke-Besselmann und Alina Filbert waren schließlich ein schönes Trostpflaster für die Trainer und Betreuer angesichts der Ausfälle der ande-ren Schwimmer.

Hier die Ergebnisliste

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen